freezing days II

freezing days freezing days freezing days freezing days freezing days freezing days

nach einer kleinen kaffeepause waren laura und ich dann noch kurz an der mur.. und sie sind meine liebsten bilder von dieser serie <3

freezing days

freezing days freezing days freezing days
durch die gassen meiner stadt weht ein kalter herbstwind und die bäume stehen kahl am rand der straßen. 
die braunen blätter bedecken den boden und rascheln bei jedem meiner schritte. 
bei jedem atemzug füllen sich meine lungen mit eisiger luft und ich vergrabe mein gesicht im schal.
der himmel wird dunkler, die tage werden kürzer. der herbst hat die welt in seiner gewalt.

freezing days freezing days freezing days freezing days

thank you laura for freezing in front of my camera and for the great time. 
ich hab heut den ersten teil für euch.. bald kommt auf jedenfall noch mehr von der bezaubernden laura :D

a view that almost kills

analog analog analog analog analog analog  
camilla - schon etwas länger her, dass wir beide fotografieren waren. jetzt hab ich  auch die analogen bilder  :D

den Herbst auf dem Teller

das der herbst nun bei uns angelangt ist, können wir wohl kaum mehr abstreiten. die blätter auf den bäumen fangen an bunt zu werden, der morgentliche nebel zieht übers land und im garten gedeien herbstliche früchte und gemüse. - eins meiner lieblingsgemüsesorten vom herbst ist der kürbis.
den Herbst auf dem Teller

zutaten: 1/2 Stk. eines kleinen hokkaidokürbis, 6 mittelgroße kartoffel, 4 el olivenöl, etwas frischer chili, etwas salz, bohnenkraut, rosmarin, eventuell auch etwas pfeffer (ich habe statt dem frischen chili einfach einen schuss chiliöl verwendet)

zubereitung: zuerst kürbis und kartoffeln waschen, die kartoffel schälen und in scheiben schneiden. den kürbis ebenfalls in scheiben schneiden und die kerne & schale entfernen. für die marinade öl und die restlichen zutaten in eine schüssel geben und gut vermischen. danach das gemüse damit marinieren. (kleiner tipp von mir, nimm eine schüssel mit deckel, und schüttle alles, so verteilt sich das öl am besten!!)
  nun das ganze auf ein backblech mit backpapier geben und bei 200°C ca. 15-20min backen.

da ich ein großer fan von ziegenfrischkäse bin, habe ich diesen als dip verwendet. man kann genauso ein joghurtdip mit kräutern speziell mit Koriander machen, das passt zur Neutralisation gut zum scharfen Kürbis. - und noch ein kleiner tipp, auch mit sellerie schmeckt das ganze fantastisch. :D
den Herbst auf dem Teller den Herbst auf dem Teller

tja, wie immer etwas ganz einfaches aber besonders leckeres. habt ihr lieblingsrezepte mit kürbis? ich bin froh über neue rezepte :D